Mikrowellensysteme

Mikrowelle

Der Begriff Mikrowellen fasst die Dezi-, Zenti- und Millimeterwellen zusammen. Mikrowellen sind elektromagnetische Wellen, deren Wellenlänge zwischen 1 m und 1 mm liegt, was einem Frequenzbereich von 0,3 GHz bis 300 GHz entspricht.

Für andere technische Anwendungen sind die Frequenzen ca. 800 MHz, 2,45 GHz und etwa 13 GHz freigegeben;

Da es sich bei der Mikrowellenstrahlung um elektromagnetische Strahlung handelt, gehorcht sie wie das Licht den Maxwellgleichungen. Dies hat zur Folge, dass sie ebenfalls reflektiert und gebrochen wird und interferieren kann. Sie wird von Metallen und elektrischen Leitern reflektiert und nur wenig absorbiert. 

Das elektromagnetische Wellenspektrum

Geordnet nach der Wellenlänge, befinden sich an dem einen Ende des Spektrums die Radiowellen, deren Wellenlänge von wenigen Zentimetern bis zu vielen Kilometern reichen. Am anderen Ende des Spektrums sind die sehr kurzwelligen und damit energiereichen Gammastrahlen, deren Wellenlänge bis in atomare Größenordnungen reicht.



Die Mikrowellentechnologie revolutioniert seit einigen Jahren wie kaum eine andere Entwicklung jemals zuvor den Sicherheitsmarkt - von privaten Anwendungen über kommerzielle, industrielle und militärische Anwendungen bis hin zu Hochsicherheits-
Liegenschaften.

Besonders im Außenbereich zur Freigeländesicherung ist die Mikrowellentechnologie in ihrer  Zuverlässigkeit und den universellen Anwendungsmöglichkeiten den anderen Verfahren deutlich überlegen.

Die Mikrowellentechnologie wird auch in der traditionellen Innensicherung als eines der sichersten Verfahren der Einbruchmeldetechnik betrachtet und gilt in der gesamten Branche als die "Hochsicherheitstechnologie" überhaupt.